Beiträge


‚Äě Mit allen Sinnen fr√∂hlich sein‚Äú
unter diesem Motto werden Kinder ab 1 Jahr in unserer Kinderkrippe von erfahrenen
Pädagoginnen betreut und durch Spiele, Bewegung, Geschichten, Musik und Tanz die
kindliche Wahrnehmung individuell gefördert.
Grundsätze unserer pädagogischen Arbeit sind individuelle Zuwendung und Förderung in
einer kindgerechten Umgebung. Wir fördern die Selbstbestimmung und die altersgemäße
Erfahrung in einer Kleingruppe von Gleichaltrigen. Vertrauensvoll lernen sich die Kinder in
einer neuen Umgebung zu orientieren und kn√ľpfen die ersten sozialen Kontakte au√üerhalb der
vertrauten Familie. Wichtig ist uns dabei auch ein ausgeglichenes, sportliches und
spielerisches Bewegungsprogramm.
Das Kind lernt mit p√§dagogischer Unterst√ľtzung in einer Gemeinschaft mit anderen Kindern
zu leben. Um mit einer Umgebung in Kontakt treten zu können, muss es sie wahrnehmen
können, d.h. es muss all die vielen Signale, die die Umgebung um das Kind herum aussendet,
aufnehmen, einordnen, verwerten und in eine Reaktion umsetzen können. Das ist jedoch noch
l√§ngst nicht alles. Es muss auch erfahren, wie sein Gegen√ľber auf seine Handlungen reagiert.
Dabei helfen ihm Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Tasten, hinzu kommt der
Gleichgewichtssinn und vor allem die ‚Äěkleine Seele‚Äú. Die eigenen Sinne im Spiel zu
entdecken macht allen Kindern Spa√ü und unterst√ľtzt sie in ihrer pers√∂nlichen Entwicklung.
Unser Ziel ist es, die Sinne des Kindes in ganzheitlicher Sicht zu wecken, ihre Fähigkeiten
und Fertigkeiten individuell zu fördern und dabei das Interesse an den eigenen Sinnen in
seinem sozialen Verhalten und Erleben positiv zu beeinflussen.

 

zur√ľck